Safety first:

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Konzeption und Umsetzung besonders großer Webprojekte. Oftmals gehen diese mit technisch herausfordernden Aufgabenstellungen und hohen Anforderungen an Datensicherheit und Zuverlässigkeit der eingesetzten Systeme einher.

Der richtigen Auswahl der eingesetzten Software - als Basis dient hier meist ein Enterprise CMS - kommt hier regelmässig besondere Bedeutung für Projekterfolg und Datensicherheit zu.


Web Content Management.

Insbesondere bei großen Webprojekten ist eine softwaregestützte Verwaltung der Inhalte mittels eines Content Management Systems (CMS) unabdingbar.

Dieses System kümmert sich darum, die Inhalte passend für alle anfragenden Clients auszuliefern - im Idealfall barrierefrei gem. BITV und/oder WAI Standard.

Zugleich können über ein entprechendes Rechtemanagement auch komplexe Workflows für eigene Onlineredaktionen angebildet werden. Die Pflege der Inhalte ist dabei bei allen modernen Content Management Systemen bequem und mehr oder weniger intuitiv per Webbrowser möglich.

Ausserdem bildet ein modernes CMS meistens die Grundlage für alle spezifischen Funktionserweiterungen der Website, da das CMS häufig benötigte Elemente wie Datenbanken, Nutzer- und Rechteverwaltung sowie ein Sessionmanagement bereits mitbringt.

Open Source - Garant für Ihre Investitionssicherheit.

Sofern keine besonderen Vorgaben seitens des Auftraggebers zu beachten sind, raten wir in den allermeisten Fällen zum Einsatz einer freien Open Source Software.

Im Gegensatz zu proprietären oder kommerziellen Lösungen besteht hier keine Bindung an einen bestimmten Anbieter: Der Auftraggeber kann bei Bedarf den Dienstleister wechseln, ohne die bereits getätigten Investitionen in seine Software zu verlieren.

In unseren Augen ist dies ein Vorteil, der sämtliche möglichen Vorteile kommerzieller Lösungen bei weitem aufwiegt.

Wer die Wahl hat.

Wir fühlen uns auf vielen Systemen zu Hause, arbeiten regelmässig mit einer Vielzahl an Open Source CMS und kennen Stärken und Schwächen der meisten Systeme aus der Praxis.

Dementsprechend legen wir auch großen Wert darauf, unsere Kunden umfassend bei der Wahl des richtigen Systems zu beraten.


Plone Nicest Kid on the Block.

Neben gängigen PHP-basierten Systemen wie Typo3, Wordpress und Drupal bieten wir unseren Kunden auch technisch ausgereiftere Lösungen für spezifische Anforderungen.

Insbesondere das auf der Skriptsprache Python basierende Enterprise Content Management System "Plone" ist unser Werkzeug der Wahl, wenn ein hochskalierbares, flexibel erweiterbares und sicheres CMS benötigt wird.

Plone Batteries included.

Plone zeichnet sich durch eine Vielzahl an integrierten Funktionen aus, die man bei anderen CMS manuell nachrüsten muss (z.B. RSS-Feeds, Versionsmanagement, WYSIWYG-Editing) bzw. die man bei anderen System vergeblich sucht (wie zB Multipath Staging Workflows).

Dabei ist Plone dank des zugrundeliegenden Applikationservers ZOPE und dem ZEO Datenbank-Cluster beliebig skalierbar und zählt zu den performantesten Systemen, die derzeit verfügbar sind.

Zudem ist Plone dank des konsequenten Frontend-Editing eines der am intuitivsten zu erlernenden CMS - was sich nicht zuletzt in einem deutlich geringeren Schulungs- und Supportaufwand auszahlt.


Safe, safer, Plone.

Eine der größten Stärken von Plone liegt allerdings in den ausgewiesen hohen Sicherheitsstandards des Systems: Kein anderes CMS - ob kommerziell oder Open Source - hat einen besseren Security Footprint als Plone!

Da Plone auf der Skriptsprache Python basiert, ist es immun gegen die zahlreichen architekturbedingten Schwachstellen der Skriptsrache PHP, welche hinter vielen Systemen wie u.a. Typo3, Wordpress, Joomla und Drupal steckt.

Besonders deutlich zeigt sich dieser Vorteil gegenüber PHP-basierten Architekturen im direkten Vergleich der gefunden Schwachstellen in verbreiteten Systemen und Architekturen auf Basis der international anerkannten Referenzlisten des amerikanischen NVD Projekts:

Content-Management-System
CVE-Einträge (Quelle: https://nvd.nist.gov) Stand: 04. April 2011
Frameworks
CVE-Einträge (Quelle: https://nvd.nist.gov) Stand: 04. April 2011

Auch aktuelle Listen des MITRE Projektes bestätigen die hohe Sicherheit:

Common Vulnerabilities and Exposures
CVE-Einträge (Quelle: https://cve.mitre.gov) Stand: 04. April 2011

Dabei stellt die Überlegenheit der Python-Skriptsprache nur einen Baustein der herausragenden Sicherheit von Plone dar. Ein anderer, ebenso wichtiger Faktor ist die Architektur des Systemes, die 2013 auch ausdrücklich vom Bundesamt für Sicherheit in der IT gelobt wurde:

Plone ist BSI-geprüfte Sicherheit.

Im Jahr 2013 führte das Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) eine umfassende Studie über die Sicherheit verbreiteter Opens Source CMS durch.

Untersucht wurden Typo3, Wordpress, Drupal und Plone. Das Ergebnis war auch hier relativ eindeutig:

Nicht nur dass Plone mit Abstand die wenigsten Schwachstellen aller untersuchten Systeme aufwies (siehe Grafik), es wurden seitens des Bundesamtes vielmehr explizit die Vorteile der Systemarchitektur von Plone hervorgehoben:

Entgegen allen übrigen Systemen sind bei Plone die Datenhaltungs- und die Auslieferungsschicht voneinander getrennt und bieten einen deutlich wirksameren Schutz der Daten.


Plone wächst mit Ihrem Erfolg.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt der bereits erwähnten Trennung von Auslieferungs- und Datenhaltungsschicht ist die sehr gute Skalierbarkeit und Performance von Plone:

Für die Datenhaltung können verschiedene Datenbanken eingebunden werden (SQL Server, Oracle, MySQL, PostgreSQL u.a.). Standardmässig kommt Plone mit dem ZEO Datenbankcluster, welcher eine Verteilung datenbankintensiver Operationen auf unterschiedliche Clients erlaubt. Hierdurch kann ein sehr effizientes Loadbalancing betrieben werden, welches kombiniert mit ausgereiften Caching-Möglichkeiten eine herausragende Performance des Systems auch in großen Einsatzszenarien gewährleistet.

Plone ist zuverlässig im Einsatz - weltweit.

Plone bewährt sich seit Jahren weltweit als zuverlässiges CMS.

Es kommt in großen und kleinen Unternehmen, Verwaltungen und Ministerien, öffentlichen und privaten Institutionen sowie kommerziellen und gemeinnützigen Organisationen erfolgreich zum Einsatz.

Aber auch unzählige Universitäten weltweit nutzen die Vorzüge von Plone. Vielen Fakultäten mit eigenen Websites, riesigen Datenmengen, unzähligen Nutzern mit unterschiedlichen Rechten bietet Plone intuitiv zu bedienende Nutzeroberflächen in sicheren, performanten Infrastrukturen. Und das Ganze bezahlbar und gut administrierbar.

Plone ist Open Source.

Plone ist 100% quelloffen. Es ist unter den Top 2% aller Open Source Produkte weltweit. Es gibt keinerlei Abhängigkeit von einem dominierenden Unternehmen. Plone wird getragen von der als gemeinnützig anerkannten Plone-Foundation, die für die Unabhängig und Beständigkeit des Projektes steht.


Plone in Kürze:

  • Plone ist ein plattformunabhängiges, leistungsfähiges und flexibles Content Management System für den professionellen Einsatz.
  • Es basiert auf Zope, einem sehr sicheren und ausgereiften Web-Framework und auf Python, einer objektorientierten Programmiersprache.
  • Es überzeugt durch den besten Security-Footprint aller auf den Markt befindlichen Systeme.
  • Ein Grund ist die Trennung von Datenhaltungs- und Auslieferungsschicht.
  • Herausragend sind die sehr gute Erweiterbarkeit und die einfache Skalierbarkeit.
  • Besonders komfortabel ist die Bedienung durch intuitives Inplace-Editing (Frontend-Editing).
  • Die frei anpassbare gruppen- und rollenbasierte Mehrbenutzerfähigkeit hebt Plone aus der Vielzahl anderer CMS heraus.
  • Das System ist in mehr als 50 Sprachen einschließlich Arabisch, Hebräisch und Chinesisch übersetzt.
  • Plone ist barrierefrei und entspricht den Standards WAI-AA und Section 508.
  • Es ist äußerst kosteneffizient (keine Lizenzgebühren, geringer Schulungs- und Administrationsaufwand).